Handgelenkbandage – Optimal zum Schutz und zur Stabilisierung

February 7, 2021

Zum Stabilisieren des Handgelenks eignen sich Handgelenkschienen als Unterstützung ganz hervorragend, indem sie sie fixiert und ruhig stellt. So werden die betroffenen Muskeln oder Sehnen entlastet, wodurch die Schmerzen deutlich reduziert werden. Es ist durchaus erwünscht, dass die Bandage einen direkten Druck auf Sehnen und Muskeln ausübt. Denn dadurch lassen sich Verspannungen lösen und somit das Handgelenk entlasten. Auch nach einem operativen Eingriff, Bruch oder Verstauchung des Handgelenks ist es wichtig, dass Sie die betroffene Stelle durch eine Handgelenkbandage fixieren und schonen. Je stärker die Hand entlastet wird, desto schneller kann der Heilungsprozess voranschreiten. 

Was bewirkt sie?

Ist zum Beispiel das Daumensattelgelenk aufgrund von postoperativen Zuständen oder einer Entzündung in seiner Bewegung eingeschränkt, kann durch die Bandage das Gelenk ruhiggestellt und stabilisiert werden. So können Sehnen und Bänder nach einem Bänderriss oder Bruch wieder richtig zusammenwachsen und heilen. Auch bei einem beginnenden oder fortgeschrittenen Karpaltunnelsyndroms, kann die Hand für eine Weile ruhiggestellt werden, um so die Betroffenen Bänder und Sehnen zu entlasten.

Außerdem kann man mit einer Schiene auch Verletzungen oder Überlastungen vorbeugen. Wenn sie durch dauerhafte Belastung Schmerzen oder Probleme haben, können diese durch eine Handgelenkbandage verringert oder sogar vorbeugt werden. Zu empfehlen ist das vor allem beim Kraftsport, denn hier müssen die Gelenke und vor allem die Arme und Beine mitunter extremen Lasten standhalten. 

Welche Art von Handgelenkbandagen gibt es? 

Sie finden eine große Auswahl an Gelenkbandagen mit vielen unterschiedlichen Funktionen in Sanitätshäusern, Drogeriemärkten sowie im Internet. Je nach der schwere und Art der vorliegenden Beschwerden, können unterschiedliche Modelle genutzt werden. Von einfach bis hin zu speziell und aufwändig gibt es Bandagen zum stützen und stabilisieren der Handgelenke. 

Die Kompressionsbandage ist die klassische Form und wird einfach über Hand, Handgelenk und Daumen gezogen oder aber mithilfe von Verschlüssen am Gelenk befestigt. Sie sind meistens aus Neopren oder einem elastischen Material und haben mehrere Polster sowie Massagepeloetten, Silikon-Inlays oder Stüztstreben. Um eine Bewegungseinschränkung und somit das Ruhigstellen zu gewährleisten, ist der Bereich des eigentlichen Handgelenks besonders dick gepolstert. Je nach Modell und Verwendungsgrund ist es möglich den Bewegungsspielraum stark oder weniger stark einzustellen.

Karpaltunnel-Bandagen, auch Karpal-Orthese genannt wurden extra für die Bedürfnisse eines Karpaltunnelsyndroms hergestellt. Auf der Unterseite haben sie stabile Sterben, wodurch der betroffene Bereich mithilfe der Verengung optimal stabilisiert werden kann. 

Sie dient zur Ruhigstellung und es wird empfohlen sie vor allem nachts zu tragen.  

Ein weiteres äußerst gängiges Modell ist die Handgelenkorthese. Sie ist sozusagen die stabilere Version der Gelenkbandage. Sie besteht aus einer Kombination von gepolsterten und bezogenen Schienen aus Kunststoff oder Metall, aus Kompressionsgestrick und Neopren sowie aus Netzgewebe. Je nach Modell befinden sich an der Unter- oder Oberseite Schienen, die nur eine äußerst geringe Bewegungsfreiheit erlaubt.  

Wenn Sie unter Schmerzen oder anderen Beschwerden am Handgelenk leiden, dann ist eine Handgelenkbandage die perfekte Lösung. Es ist ratsam und für Ihre Gesundheit von Vorteil, ein hochwertiges und effektives Produkt zu kaufen. Bei uns finden Sie eine großzügige Auswahl von hochwertigen Bandagen und Schienen. Um vorher Klarheit zu erlangen, welche Bandage für Ihr Leiden am optimalsten geeignet ist, empfehlen wir Ihnen vorerst Ihren Hausarzt oder einen Facharzt zu kontaktieren.

https://www.bandagenspezialist.de/shop/sportbandagen/handgelenkbandage-handgelenkschiene/